Home
Australien 1999

© ELC 09/2000

Traumzeit in Australien

Wir entdecken die terra australis incognita

Malaysia (Kuala Lumpur) - Australien - Indonesien (Bali)

Malaykul1
malaysiafa

Am 07.11.1999 besuchten wir auf dem Weg nach Australien die Malaiische Hauptstadt Kuala Lumpur.

Ein besonderer Blickfang ist das höchste Bauwerk der Welt, die Petronas Twin Towers im Zentrum Kuala Lumpurs.

Hinweise: Wer Ostasiatische Küche mag, wird in den kleinen Restaurants und Garküchen voll auf seine Kosten kommen - schmackhaft und preiswert!

Als Souvenir empfehlen sich die preiswerten Zinn - Miniaturen, die auf die “Zinnvergangenheit” Kuala Lumpurs hinweisen. Sehr dekorativ kann auch ein Malaiischer Kris wirken.

Australien - Inbegriff absoluter Ferne für uns, Antipoden, am weitesten von uns entfernt, und doch irgendwie nah, bekannt, europäisch - und wieder nicht; die urwüchsige Natur, unberührt, wüstenhaft, unübersehbare Weiten, das Outback, und dann wieder die uns allen bekannte Olympiastadt 2000 - Sydney - Widersprüche allerorten. Ein großer Schwall von Eindrücken, Emotionen und Herausforderungen kam auf uns zu. Eiserne Traditionen und nachdenkliches Aufmerken, ob der eigenen Geschichte - Spiegel unserer europäischen Wurzeln ....

Am 09.11.1999 erreichten wir Australien und landeten am frühen Morgen in Darwin, im Northern Territory.

An den folgenden Tagen durchstreiften wir den weltbekannten Kakadu - Nationalpark.

Während eines Charterrundfluges konnten wir die urwüchsige Landschaft des Arnhem - Landes bewundern.

In völlig unzugänglichem Gebiet liegen die Twin Falls (rechtes Foto). Über 200 m stürzen die Wassermassen in die Tiefe.

Hinweise: Neben den eindrucksvollen Naturschauspielen sollte man unbedingt die teils 20.000 Jahre alten Felsenzeichnungen der Ureinwohner, der Aborigines am Ubiri Rock besichtigen. Wen besonders Pflanzen und Tierwelt interessieren, sollte unbedingt eine Bootsfahrt auf der Yellow Water Lagoon unternehmen. Vorsicht Krokodile!!!

Austral1
Austral2

Unser Weg führte uns weiter nach Cairns. Am 13.11.1999 führte uns ein Tagesausflug auf das Great Barrier Reef, wo wir auf Tauchfahrten die faszinierende Unterwasserwelt auf dem größten Korallenriff der Erde kennenlernten. (siehe Foto links)

Hinweis: Die Anfahrt auf einem Segelkatamaran kann bei bewegter See zum Alptraum werden.

Austral3

Das  nächste Ziel unserer Australienreise war das Rote Herz des 5. Kontinents - der beeindruckenden Monolith Ayers Rock - oder wie ihn die Eingeborenen nennen - Uluru

 Hinweise: Unbedingt den Sonnenuntergang am Ayers Rock genießen - Sonnenaufgang seltener ein grandioses Farbspiel.            Möglichst auch die Olgas und den Kings Canyon besuchen.

Nach Zwischenaufhalten am Kings Canyon und in Alice Springs flogen wir weiter nach Adelaide im Süden Australiens. Mit dem Bus fuhren wir dann in den Grampians Nationalpark und weiter über die Great Ocean Road - vorbei an der Felsformation der 12 Apostel (siehe Foto rechts) - nach Melbourne, der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria.

Austral4

Melbourne ist trotz seines auf den ersten Blick europäischen Gepräges eine multikulturelle Großstadt, deren ethnische und kulturelle Vielfalt nicht typisch für Australien ist. Über 140 Nationalitäten leben in dieser 3-Millionen-Metropole - besonders stark vertreten sind die Griechen, neben Athen und Thessaloniki, die drittgrößte griechische Kolonie der Welt.

Hinweise: Unbedingt die vielfältigen Shopping - Möglichkeiten nutzen! Sehr gutes Angebot an rohen, geschliffenen und gefaßten Opalen. Besonders empfehlenswert ist auch der Queen Victoria Market. Sehenswert ist auch Chinatown mit seinen Chinarestaurants.

Man sollte auch eine Tour mit der altertümlichen Straßenbahn nicht versäumen.

Austral5
Austral6

Die letzte Station auf unserer Reise nach Down Under war die Olympiastadt 2000 Sydney. Nach unserer Meinung ist es eine der schönsten Städte der Welt. Der einzigartige Naturhafen mit der Harbour Bridge und dem Opera House verbindet sich mit der modernen Skyline dieser Australischen Metropole.

Hinweis: Die Zeit für Sydney wird niemals reichen!

Indonesfa

Auf dem Rückweg von Australien nach Deutschland legten wir noch einen Badestop in Indonesien, auf der Insel der Götter - Bali - ein.

Vom 27.11. bis 02.12.1999 erholten wir uns von den Strapazen,. im Melia Bali Hotel, in Nusa Dua.

Dennoch machten wir einige Ausflüge - so nach dem quirligen Kuta und zum Ulu Watu Temple im Süden Balis.

Hinweis: Die Hotelanlagen in Nusa Dua sind sehr luxuriös und die 5 Sterne sind bestimmt nicht gemogelt. Aber durch die Weitläufigkeit der Anlage sitzt man wie in einem goldenen Käfig - wer Land und Leute kennenlernen will und viel Trubel braucht, ist hier verkehrt.

Am 02.12.1999 verließen wir die Insel der Götter - Bali - und flogen mit einem Zwischenstop in Kuala Lumpur zurück nach Deutschland.

[Home] [Chronik] [Reisen] [Kontakt]

Bali1

Eingangstor zum Hotelkomplex in Nusa Dua