Home
Fernost 1998

© ELC 09/2000

Fernostreise 1998

Reise nach Südostasien

nach Thailand, Singapur, Hong Kong (VR China), Macau

und

nach Indonesien auf die Insel Bali

vom 09.12.1998 bis 01.01.1999

thaifa

Wir verließen den feuchtkalten Spätherbst in Mitteleuropa und flogen der fernöstlichen Sonne entgegen. Nach über 8 Stunden Flugzeit erreichten wir Thailand - das freundliche buddhistische Land in Südostasien.

Thaibkk1

Thailand

Bangkok

Auf der ersten Station unserer Fernostreise 1998 in Thailand bewunderten wir die Prachttempel von Wat Phra Keo, den Königspalast von Bangkok und den Wat Trimitr. Wir waren auch auf den Schwimmenden Märkten von Damnoen Saduak, an der Phra Pathom Pagode und im Folklorepark des “Rosengartens”.

Hinweis: Sehr zu empfehlen sind die Massageschulen im Wat Po Tempel in Bangkok. Sachkundig wird hier fernöstliche Entspannungsmassage zu vernünftigen Preisen geboten.

Im Tempelgarten von Wat Phra Keo im großen Tempelbezirk von Bangkok

Singap1
singapfa

Singapur

Am 13.12.1998 verließen wir die Thailändische Hauptstadt und flogen weiter nach Singapur.

Singapur - dieser tropische Stadtstaat empfing uns mit feuchtheißer Luft. Aber so ziemlich alles ist in dieser modernen Stadt klimatisiert - Einkaufspassagen, öffentliche Gebäude - nur die verkehrsreichen Straßen liegen im extremen Treibhausklima.

Singapur ist ein fernöstlicher Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und Nationalitäten. Über 75% sind Chinesen, gefolgt von Malaien und Indern. Damit sind auch die religiösen Stätten sehr vielfältig (rechts der Hindu - Tempel: Sri Mariamman)

Hinweis: Sehr zu empfehlen ist eine Nachtsafari im Zoo von Singapur.

Preiswert auch das vielfältige Angebot an technischen Geräten (Foto, Video, Computer)

hongkonfa

Hong Kong seit Juli 1997 wieder zur VR China gehörig

chinafa

Am 15.12. 1998 erreichten wir die einstige Britische Kronkolonie Hong Kong, die am 1.Juli 1997 an die VR China zurückgegeben wurde. Wie wir uns überzeugen konnten, verlief dieser Wechsel ohne größere Probleme.

Wir wohnten in Kowloon, im Hotel Metropole. Am Abend streiften wir durch die Nachtmärkte und hatten am Hafen einen herrlichen Blick auf den Stadtteil Victoria.

Hinweis: Lohnenswert ist ein Ausflug ins Grüne Hong Kong in den Norden an die ehemalige Grenze zur VR China. Weniger empfehlenswert sind die Schwimmenden Restaurants vor Aberdeen.

Hongkon1

Hong Kong bei Nacht - Blick von Kowloon nach Victoria.

macaofa02

Macau war noch portugiesisches Überseegebiet

portugalfa

Am 18. 12. 1998 machten wir per Schnellboot einen Ausflug in das “Portugiesische Überseegebiet” Macau. Die Tage dieses “Überseegebietes” sind jedoch gezählt. Voraussichtlich im Dezember 1999 soll Macau, wie auch Hong Kong, an die VR China zurückgegeben werden.

Auf einer Stadtrundfahrt lernten wir die Höhepunkte dieser Stadt kennen. Oben auf dem Berg besuchten wir die Penha - Kirche, ehemals Bischofssitz, mit der Statue der heiligen Fatima, die Hafenanlagen am Perlfluß, die Ruinen der Pauluskirche (1835 zerstört), die Festung “Fortaleza do Monte”, den Ma-Kok-Miu- Tempel, das Marinemuseum und die quirligen Geschäfte in der City. Sehenswert ist auch die Grenzübergangsstelle zur VR China, mit den blauen Kachelbildern aus der Geschichte Aomens, wie Macau im chinesischen heißt.. Einen wichtigen Wirtschaftszweig bilden die Spielcasinos in Macau. Sie locken vorwiegend betuchte Glücksritter aus Hong Kong an. 

Macau - die kleinere Schwester Hong Kongs hat viel von ihrem Portugiesischen Charme bewahren können. Sie ist aber von der Bevölkerung her Chinesischer als Hong Kong.

Hinweis: Sehenswert ist das Hotel Lisboa mit seinem angeschlossenen Spielcasino .

Macau1

Eingang zum Hotel Lisboa, mit angeschlossenem Casino

indonesienfa

Indonesien - Bali - Insel der Götter

Unsere Fernostreise endete mit einem Badeaufenthalt auf der Trauminsel Bali. Vom 19. 12. 1998 bis zum 31.12.1998 waren wir im quirligen Küstenort Kuta und machten von hier aus zahlreiche Fahrten über die Grüne Insel. Wir sahen die traditionellen Reisfelder im Norden der Insel, die Vulkane, historische Tempel und Dörfer; auch die alte Hauptstadt Klungkung mit der alten Gerichtshalle konnten wir besichtigen.

Hinweis: Als Souvenir sind die filigranen Schnitzereien der Balinesen zu empfehlen. Raucher sollten unbedingt die einheimischen Nelkenzigaretten (Gudang Garam) probieren!

Bali1

oben:               Hotel Legian Beach (Haupthaus)

rechts oben:     Reisfelder

rechts untern: Klungkung (Gerichtshalle)

[Home] [Chronik] [Reisen] [Kontakt]

Bali2
Bali3